Linke und rechte Stoffseite erkennen

Wie du erkennst, was die linke Stoffseite ist

Bei unifarbigen Stoffen die linke Stoffseite zu erkennen, ist manchmal ganz schön kompliziert!

Linke und rechte Stoffseite

Wie du erkennst, was die linke Stoffseite ist

Das hängt immer davon ab, mit welchem Stoff du arbeitest. Wenn der Stoff Motive hat, ist es natürlich einfach. Die schöne (rechte) Seite ist dementsprechend die Seite die später von außen sichtbar sein soll und die linke (unschöne) Stoffseite ist die, die nach innen kommt.

Je nach Stoff kann es bei unifarbigen Stoffen jedoch ganz schön kompliziert werden.

Wie du bei verschiedenen Stoffen vorgehst

Jede Stoffart hat ihre Eigenheiten, eine kleine Auflistung erhältst du hier!

  • Bei Jersey ist es die Seite, zu der sich die Kanten einrollen.
  • Andere Stoffe sind auf der linken Seite grober als auf der rechten.
  • Wenn Rillen auf einer Seite erkennbar sind, dann handelt es sich um die linke Stoffseite.
  • Wenn der eine Webkante hat, dann ist die linke Stoffseite dort, wo kleine Fäden aus dem Löchern gucken. Die Löcher werden nämlich von der rechten Stoffseite aus gestochen.
  • Wenn der Stoff noch gefaltet vom Kauf ist, dann ist meistens die rechte Stoffseite vorne, da die rechte Seite auf dem Ballen außen war.

Du erkennst einfach nicht, was die linke Stoffseite ist?

Manche Stoffe haben keine linke Seite, auch wenn das die Ausnahme ist.

Aber wenn du keinerlei Unterschied wahrnimmst, werden auch andere Menschen höchstwahrscheinlich nicht merken, ob du die rechte oder linke Stoffseite verwendet hast. Also nimm in dem Fall einfach die Seite, die dir besser gefällt!

Ein Gedanke zu “Linke und rechte Stoffseite erkennen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Werbung: