Werbung

Nähkurs – Teil 0: Die richtige Nähmaschine

(Werbung) wegen Affiliate-Links!

Du möchtest mit dem Nähen beginnen, weißt aber nicht, wie? Dann findest du hier Rat! Beachte aber, dass für jede Person eine andere Nähmaschine die perfekte ist!

Falls du schon eine Nähmaschine hast, dann kannst du den nullten Teil überspringen.

Die richtige Nähmaschine finden – Aber wie?

Wenn du dich entschlossen hast, mit dem Nähen anzufangen, dann bist du sicherlich schon auf die unglaublich große Auswahl an Nähmaschinen gestoßen. Es gibt mittlerweile eine nicht uberschaubare Auswahl mit ganz vielen und teilweise unterschiedlichen Funktionen.

Ich bin der Meinung, dass du gerade als Nähanfänger, der noch gar nicht weiß, ob du wirklich viel nähen wirst, nicht zu viel Geld in eine Nähmaschine investieren solltest. Falls dich die Leidenschaft erfasst, dann kannst du eine gut gepflegte Maschine auch wieder gut verkaufen! Deshalb betrachte ich nur Nähmaschinen bis 300€ für dich.

Gebrauchte oder neue Nähmaschine kaufen?

Wenn du zu Beginn so wenig wie möglich ausgeben möchtest, dann bietet sich der Kauf einer gebrauchten Nähmaschine an. Dafür spricht, dass die alten “Ladies” oft viel robuster als die neuen Nähmaschinen und meistens einfach zu bedienen sind. Dagegen spricht jedoch, dass du ohne irgendwelche Kenntnisse zu haben nicht merkst, falls die Nähmaschine nicht einwandfrei funktioniert und denkst, dass du Fehler bei der Benutzung der Maschine machst, obwohl das Problem die Nähmaschine ist.

Dieses Problem begegnet dir bei einer neuen Nähmaschine nicht, dafür ist sie jedoch im Niedrigpreissektor oft qualitativ minderwertiger als eine gebrauchte Nähmaschine verbaut.

Ganz egal wie du dich entscheidest – Hier findest du nun Tipps und Infos sowohl für gebrauchte als auch neue Nähmaschinen.

Eine gebrauchte Nähmaschine kaufen

Eine gebrauchte Nähmaschine kannst du sehr gut bei Ebay** oder Ebay-Kleinanzeigen** kaufen. Dort gibt es eine große Auswahl an Nähmaschinen. Gerade für die, die sehr wenig Geld ausgeben möchten und die für den Anfang nicht viele Funktionen brauchen, sind “Schranknähmaschinen” interessant. Sie müssen fast immer abgeholt werden, dafür kosten sie aber sehr wenig und zumindest in den Facebook-Gruppen sind alle von ihnen am schwärmen – Ein altes Schätzchen, was zuverlässig ihre Dienste verrichtet. Achte aber darauf, dass sie einen Motor hat! Für jeden Stich auf einem Nähfuß fleißig zu treten bietet sich nur an, wenn du an einem ordentlichen Bein-Workout interessiert bist. 😀

Falls du eine neuere Nähmaschine gebraucht kaufen möchtest, dann solltest du vorab Bewertungen und Tests der Maschine lesen!

Außerdem ist es sehr wichtig, dass die Nähmaschine noch ihre Bedienungsanleitung hat. Falls das nicht der Fall ist, solltest du vorab überprüfen, ob sie im Internet verfügbar ist. Wenn nicht, dann rate ich dir vom Kauf ab! Als Anfänger wird es kompliziert sein ohne sie herauszufinden, wie die Nähmaschine richtig eingefädelt wird.

Vor dem Kauf bietet es sich an, dass du das Zubehör überprüfst. Wenn nicht alles vollständig ist, dann kann es bei älteren Modellen schwierig oder teuer sein, das benötigte Zubehör zu finden und es macht auch wenig Sinn, dass du eine gebrauchte Nähmaschine ohne Nähfüße & Co kaufst, da du dann hohe Extrakosten hast.

Achtung: Falls der Besitzer keine Kenntnisse über die Nähmaschine hat, hat er sie vielleicht geerbt – Und somit weiß er auch nicht, ob sie noch einwandfrei funktioniert!

Übrigens – Eine frisch gewartete Nähmaschine ist es auch wert etwas mehr zu bezahlen, da du so auf der sicheren Seite bist, dass sie funktionstüchtig ist und ohne Fehler näht!

Checkliste für den Gebrauchtnähmaschinenkauf

  • Überprüfe, ob eine Bedienungsanleitung dabei ist oder ob du sie im Internet findest
  • Lese dir Bewertungen von neueren Nähmaschinen, die du gebraucht kaufen möchtest, durch
  • Überprüfe, ob das Zubehör vollständig ist
  • Wenn möglich, probiere die Nähmaschine vor dem Kauf aus
  • Eine frisch gewartete Nähmaschine ist zu bevorzugen
  • Überprüfe, welche Stiche sie hat und ob sie dir reichen

Empfehlenswerte Gebrauchtnähmaschinen

Es ist schwierig für Gebrauchtnähmaschinen eine Empfehlung abzugeben. Falls du an ein neueres Modell interessiert bist, dann kannst du dir die Nähmaschinen weiter unten anschauen!

Durch die frühere Wertarbeit, bei der oft eine Nähmaschine für das ganze Leben gekauft wurde, gibt es viele empfehlenswerte Marken aus der Zeit wie Pfaff**, Singer**, Privileg** und Neckermann**. Bei den Nähmaschinen solltest du immer darauf achten, dass sie den Zickzack- und Geradstich haben, da dir sonst für Nähprojekte der perfekte Stich ganz schnell fehlt.

Eine neue Nähmaschine kaufen

Eine neue Nähmaschine kanst du sowohl online als auch im Fachgeschäft erwerben. Natürlich ist es immer empfehlenswert, dass du die Nähmaschine ausprobierst und dementsprachend im Fachhandel kaufst, aber sie kostet dort auch mehr. Die Differenz des Preises ist der Unterschied des Services, da du bei Problemen immer einen Ansprechpartner hast.

Ich habe bis jetzt alle meine Nähmaschinen online erworben und noch keine Probleme gehabt, da meine Fragen durch YouTube-Videos** & Co beantwortet wurden, aber es bleibt ein Restrisiko, dass du deine Nähmaschine nicht verstehst und niemanden hast, der sie dir genau erklärt.

Checkliste für den Neunähmaschinenkauf

  • Schaue dir Bewertungen an und probiere die Nähmaschine evtl. im Fachhandel aus
  • Überprüfe die Stiche und überlege, ob sie dir reichen

Empfehlenswerte Nähmaschinen

Jetzt empfehle ich fünf Nähmaschinen, die mir in Nähgruppen, von Bekannten oder aus eigener Erfahrung zusagen. Dabei solltet ihr immer berücksichtigen, das für jeden Menschen eine andere Nähmaschine ideal ist.

Alle Nähmaschinen haben Affiliate-Links, wodurch ich bei einem Kauf eine kleine Provision erhalte.

Brother J17s Nähmaschine*

Die sehr preisgünstige Brother Nähmaschine hat 14 Stichprogramme und die Stiche können mit einer Schraube vergrößert und verkleidert werden. Außerdem gibt es Basiszubehör, um für die ersten Monate toll ausgestattet zu sein.

Für den Preis müssen aber einige Abstriche durch viele Plastikteile im Kauf genommen werden. Dennoch empfehle ich sie als Einstiegsmodell, da das Preisleistungsverhältnis sehr gut ist. Sie ist ideal für einen absoluten Nähanfänger, der sich noch nicht sicher ist, ob ihm das Nähen wirklich gefällt.

*

Brother CS10 Nähmaschine*

*

Mit 40 Stichen und umfangreicheren Zubehör unterscheidet sich diese Brother von der vorher genannten deutlich. Sie näht leise und hat eine Einfädelhilfe.

Der Schwachpunkt der Maschine ist, dass es etwas kniffelig ist zu einzufädeln. Wenn man aber alles wie in der Anleitung gezeigt wird, macht, dann klappt es gut!

Im Moment gibt es sie stark reduziert bei Amazon! 🙂

Singer Heavy Duty 4423*

Die Singer Nähmaschine ist insbesondere für Nähanfänger geeignet, die auch dickere Stoffe vernähen möchten. Mit 23 Stichen sind alle Grundstiche vorhanden, die du brauchst, um Kleidung, Accessoires & Co zu nähen. Die etwas laute Maschine kann leider nicht gut die Nähgeschwindigkeit regulieren, ist aber sehr einfach zu bedienen.

*

W6 N 1615 Nähmaschine *

*

Die W6 N1615 Nähmaschine ist wohl einer der beliebtesten Anfängernähmaschinen, da sie ein tolles Preisleistungsverhältnis hat. Im großen und ganzen ist es eine solide Maschine, die manchmal Unterfadenprobleme hat (, aber wohl eher durch den Nutzer!). Da diese Nähmaschine jedoch so viele haben, findest du in Facebook-Gruppen & Foren einfach Hilfe.

Carina Diamond Nähmaschine*

Diese Nähmaschine ist eine gute Wahl für alle, die gerne eine größere Auswahl an Zierstichen (Dekostichen) haben möchten. Es werden mehrere Nähfüße mitgeliefert und es können sogar Buchstaben mit ihr genäht werden. Sie ist etwas zickig und muss genau nach Anleitung behandelt werden, damit sie ein schönes Nahtbild liefert.

*Affiliate-Link
**Unbezahlte Werbung wegen Webseiten- oder Markennennung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.