Teil 2 “Mit Schnittmustern arbeiten” – Schnittmuster übertragen

Näh- ABC ♥ Wie übertrage ich das Schnittmuster auf den Stoff?

Du möchtest verschiedene Möglichkeiten kennen, um dein Schnittmuster auf den Stoff zu übertragen? Dann lies weiter!

Schnittmuster einfach auf den Stoff übertragen

Schnittmuster auf den Stoff kannst du mittlerweile mit ganz vielen verschiedenen Dingen übertragen. Was du dafür am besten verwenden kannst, hängt aber auch vom Stoff ab und wie lange du die gezeichneten Linien sehen möchtest.

Womit du Schnittmuster auf den Stoff übertragen kannst

Schneiderkreide

Der Klassiker unter den Möglichkeiten. Schneiderkreide gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen Farben und mit ihr ist es einfach das Schnittmuster auf Stoff zu übertragen.

Kreiderädchen

In diese kleinen Rädchen habe ich mich verliebt. Du fährst entlang des Schnittmusters mit einem Rädchen entlang, das die herauskommende Kreide anbringt. Es ist jedoch etwas kostspieliger als normale Schneiderkreide.

Kopierrad

Mit dem Kopierrad kannst du durch die Löcher, die es sticht, das Schnittmuster auf den Stoff abpausen.

Mit dem Kugelschreiber

Ja, ich erkläre mich schuldig! Für Baumwollstoffe kommt bei mir so manches Mal ein Kulli zum Einsatz, wenn ich sicher bin, dass er später nicht sichtbar ist. Es ist eine unglaublich einfache Methode, wenn du einen guten Kugelschreiber zur Hand hast. Mir ist es aber schon manches Mal passiert, dass sich der Kulli nicht mehr komplett herauswaschen ließ.

Kopierpapier

Das Papier legst du zwischen Schnittmuster und Stoff und beim Entlangfahren mit einem Kopierrad hinterlässt es Abdrücke auf den Stoff.

Zauberstift

Dieser Stift ähnelt einem Kugelschreiber – Verschwindet nach einiger Zeit jedoch ganz von alleine. Dieser Stift sollte also nur zum Einsatz kommen, wenn du an dem Tag auch das Schnittmuster ausschneiden und nähen möchtest!

Kreidestift

Eine weitere Möglichkeit, um das Schnittmuster zu übertragen, ist ein Kreidestift. Dabei handelt es sich einfach um einen Stift der aus Kreide besteht.

Wie du Schnittmuster auf den Stoff überträgst

Nachdem du das Schnittmuster genauer angeschaut hast, ist es ganz einfach abzuzeichnen! Du schneidest es in deiner gewünschten Größe aus und befestigst es auf den Stoff.

Dabei können für unempfindlichen Stoff Stecknadeln zum Einsatz kommen, bei Stoffen wie Kunstleder sind jedoch Wonderclips besser geeignet, da sonst bleibende Löcher entstehen.

Auch Nähgewichte können wunderbar zum Einsatz kommen.

Wenn alles vernünftig fest ist, dann benutzt du die Übertragungsmöglichkeit deiner Wahl, um das Schnittmuster zu übertragen.

Achte darauf, dass du auch eine Nahtzugabe berücksichtigst, wenn das Schnittmuster keine hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Werbung:

Free Patterns - Nähmagazin, kostenlose Schnittmuster & Nähtutorials mit Nähanleitung

Nähen & Free Patterns - Deine Bedürfnisse besser berücksichtigt

Ich schreibe gerade meine Bachelorarbeit und brauche deine Hilfe! Falls du zehn Minuten Zeit hast, würde ich mich freuen, wenn du an meiner Umfrage teilnimmst.

Hier ist der Link: https://www.umfrageonline.com/s/naehen-free-patterns